Feiertage & Blätter

Offizielle Feiertage in der Türkei:

  • 1. Januar: Neujahr.
  • 23. April: Nationaler Souveränitäts- und Kindertag.
  • 1. Mai: Tag der Arbeit und Solidarität.
  • 19. Mai: Atatürk-Gedenk-, Jugend- und Sporttag.
  • 15. Juli: Tag der Demokratie und der nationalen Einheit.
  • 30. August: Tag des Sieges.
  • 28. bis 29. Oktober: Tag der Republik.

Krankenstand:

Gemäß Artikel 46 (c) des türkischen Arbeitsgesetzes haben alle Arbeitnehmer Anspruch auf einen bezahlten Krankenurlaub von maximal einer Woche, wenn sie einen bestätigenden medizinischen Bericht vorlegen. Der Krankenstand könnte verlängert werden. Ein verlängerter Krankenstand wird unbezahlt gewährt. Bei einem Krankenstand von mehr als (6) sechs Wochen nach Ablauf der arbeitsrechtlichen Kündigungsfristen kann der Arbeitsvertrag ohne Vorankündigung, jedoch durch Zahlung der Abfindung gekündigt werden.

Da sich die Kündigungsfristen auf die Dienstzeit eines Mitarbeiters beziehen, darf der maximale Krankenstand eines Mitarbeiters für einen Mitarbeiter mit Dienstalter die folgenden Zeiträume nicht überschreiten.

  • weniger als 6 Wochen, 2 Wochen
  • zwischen 6 Wochen und 18 Wochen; 4 Wochen
  • zwischen 18 Wochen und 36 Wochen; 6 Wochen
  • mehr als 3 Jahre; 8 Wochen.

Arbeitgeber können das Recht haben, Arbeitsverträge ohne Vorankündigung zu kündigen, wenn der Krankenstand länger als sechs Wochen über die oben genannten Kündigungsfristen hinausgeht. Beispielsweise hat der Arbeitgeber für einen Arbeitnehmer, der krankgeschrieben ist und weniger als sechs Wochen gearbeitet hat, das Recht, den Arbeitsvertrag nach (8) acht Wochen ohne Vorankündigung zu kündigen. (2 Wochen im Voraus + 6 Wochen Krankheitsurlaub)

Jahresurlaub

Nach türkischem Recht haben Arbeitnehmer, die ein Jahr am Arbeitsplatz gearbeitet haben, Anspruch auf Jahresurlaub. Um einen Missbrauch des Jahresurlaubs durch den Arbeitnehmer oder den Arbeitgeber zu vermeiden, sollten beide Parteien die diesbezüglichen geltenden Regeln und Vorschriften kennen.

Gemäß Artikel 53 des Arbeitsgesetzes Nr. 4857 werden das Alter und die Dienstjahre eines Arbeitnehmers bei der Berechnung der Anzahl der Tage des Jahresurlaubs berücksichtigt, auf die er Anspruch hat. Artikel 53 sieht vor, dass ein Arbeitnehmer berechtigt ist:

Nach dem türkischen Arbeitsgesetz beträgt die Anzahl der Arbeitstage in einer Woche 6 Tage, daher akzeptieren sie 1 Woche Jahresurlaub als 6 Tage. Unternehmen, die 5 Tage die Woche arbeiten, akzeptieren jedoch den Jahresurlaub von 1 Woche als 5 Tage.

Mitarbeiter unter 18 Jahren oder über 50 Jahren müssen mehr als 20 Tage Jahresurlaub haben. Arbeitsverträge und Tarifverträge können dies erhöhen.

Jahre der Arbeit Mindestbezahlter Jahresurlaub
1-5 Jahre 14 Tage
> 5 bis <15 Jahre 20 Tage
≥ 15 Jahre 26 Tage

 

 

 

 

Mutterschaftsurlaub

Das türkische Arbeitsgesetz erlaubt einer schwangeren Frau, 16 Wochen, acht Wochen vor und acht Wochen nach der Geburt Mutterschaftsurlaub zu nehmen. Nicht alle Urlaubstage können nach der Geburt genommen werden. Bei Mehrlingsschwangerschaften (Zwillinge oder mehr) verlängert sich der Mutterschaftsurlaub auf 18 Wochen. Eine schwangere Frau kann bis zu drei Wochen vor der Geburt arbeiten, wobei der Rest des Urlaubs zu dem nach der Geburt genommenen Urlaub hinzugerechnet wird, sofern ihre Gesundheit und die Gesundheit des Babys dies zulassen.

Nach der Geburt kann eine berufstätige Mutter nach Ablauf des bezahlten Urlaubs sechs Monate unbezahlten Urlaub beantragen. Dies hat keinen Einfluss auf die Urlaubsvergütung.

Während der Schwangerschaft kann einer berufstätigen Frau eine Freistellung für regelmäßige ärztliche Untersuchungen gewährt werden. Nach der Geburt kann sie Pausen am Arbeitstag in Höhe von 1 Stunde und 30 Minuten pro Tag für das Stillen beantragen. Mütter können bestimmen, zu welchen Zeiten und wie lange sie diese Zeit genutzt haben. Dies gilt bis das Baby ein Jahr alt ist.

Um Anspruch auf Mutterschaftsurlaub zu haben, muss eine Mitarbeiterin über einen offiziellen medizinischen Bericht verfügen, in dem das voraussichtliche Geburtsdatum angegeben ist. Dieser Bericht ist auch für die während des Mutterschaftsurlaubs gezahlte Zulage erforderlich. Der Arbeitgeber kann Angaben zu der Einrichtung der sozialen Sicherheit machen, der das Unternehmen angeschlossen ist.

Vaterschaftsurlaub

Väter haben Anspruch auf Elternurlaub von bis zu drei Tagen.

Eheurlaub

Im Falle einer Ehe haben Arbeitnehmer gemäß Artikel 46 Buchstabe b des türkischen Arbeitsgesetzes Anspruch auf (3) drei Tage bezahlten Urlaub.

Trauerurlaub

Gemäß Artikel 46 Buchstabe b des türkischen Arbeitsgesetzes haben Arbeitnehmer Anspruch auf (3) bezahlten Urlaub von drei Tagen im Falle des Todes von Familienmitgliedern des Arbeitnehmers wie Mutter, Vater, Ehepartner, Bruder oder Schwester und Kind .

Jobsuche verlassen

Gemäß Artikel 27 haben alle Arbeitnehmer während der Kündigungsfrist das Recht, während der Arbeitszeit mindestens zwei Stunden Ruhezeit zu nutzen, um eine neue Beschäftigung zu suchen. Die Stunden für die Jobsuche können kombiniert und gleichzeitig verwendet werden. Wenn der Arbeitnehmer während der Arbeitszeit arbeitet, sollte der Arbeitgeber die Arbeitszeit mit einem doppelten Gehalt und dem regulären Gehalt des Arbeitnehmers ausgleichen.

de_DEGerman